Butterplätzchen nach Art des Lebens - "Keep it simple"!



"Auf die Plätzchen, fertig, los." Ich war nie ein großer Fan vom Plätzchen backen, bis ich den Spaß dabei zusammen mit meinem Sohn entdeckte.

Das Geheimnis dabei ist, es simpel zu halten. Bei einfachen Rezepten zu bleiben und sich nicht zu viel vorzunehmen.

Klingt doch ganz nach einem guten Rezept für einen entspannten Nachmittag und generell für´s Leben, oder?

Und hier kommt das diesjährig favorisierte Rezept für ganz einfache Butterplätzchen und eine Glasur, die in Sekunden einen tollen Effekt zaubert.

Ich muss sie übrigens schon wieder backen. Unsere erste Ladung ist nach einer Woche aufgebraucht und wir sind alle schon ein bißchen süchtig nach den kleinen Leckereien, inklusive unserer Nachbarn im Haus, an die ich gern auch mal die entstandenen Köstlichkeiten verteile...wo soll das sonst noch hinführen, selber essen...na Du weißt schon.


Lass´es Dir gut gehen und "keep it simple" - beim Backen wie in all den anderen knusprigen Dingen in Deinem Leben!


Antje


Butterplätzchen simpel


Zutaten

600g Mehl

400 g Butter, weich

200g Zucker

1 Ei

1 Pck. Vanillezucker

1/2 Msp. Zimt / nach Geschmack auch mehr


Zubereitung

Alles zu einer weichen Masse kneten, ausrollen und Figuren ausstechen.

Auf ein Backblech mit Backpapier legen und für 5 bis 7 Minuten bei ca. 150-175 Grad Celsius in den Backofen.

Abkühlen lassen und mit Schokoglasur und Zitronen-Puderzuckerglasur einfach "überschütten".


...einen schönen zweiten Advent, wünsche ich Dir! Auf dem Foto da drüben bin übrigens ich zu sehen, beim Stollen backen in der Küche meiner Großeltern, vor ein "paar" Jahren...


* die Illustration auf den Fotos ist von der Illustratorin Yuliya Hegde und aus meiner Lieblingszeitschrift "Flow" entnommen. Manchmal inspirieren mich so wunderschöne Zeichnungen wie diese zu einem kleinen Shooting am Nachmittag...





** Werbung unbezahlt wegen Verlinkung

NEU AUF DEM BLOG

E-Mail an Antje  

Telefon: +49.172.8717885 

Firmensitz: Leipzig

Newsletter

© 2020 Antje Braga