Portugiesisch essen - "Tarte de Amêndoa" - Mandeltarte aus Portugal

[english version here]



Du willst gleich zum Rezept, ohne meine kurze Tagesanekdote?

Kein Problem, einfach HIER entlang!


Wieviele Tage liegen zwischen Ostern und Himmelfahrt? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, nur fühlt es sich seit dem letzten Blogpost wie eine Ewigkeit an. Mit der Geschwindigkeit und der Fülle der letzten Wochen erscheint es mir wie ein ganzes Jahr.

Auftragsarbeiten, Homeschooling, Krankheiten, neue Aufgaben im Bauhaus Denkmal und nicht zu vergessen mein sehnlicher Wunsch nach einem Gemüsebeet. Manchmal will ich irgendwie zuviel in eine begrenzte Anzahl von Tagen, Zeit und endlicher Energie stecken. Und manchmal kommt alles auf einmal, dann geht es da durch und danach brauche ich eine gute Portion Ruhe - und wenn ich sie mir nicht selbst nehme, dann nimmt sie sich mein Körper und legt mit Krankheit eine Pause ein.


Deshalb begehe ich diese Tage um Himmelfahrt ruhig, sitze gerade noch im Schlafanzug mit dem zweiten Kaffee im Sessel und tippe diesen Blogbeitrag. Nicht weil ich muss, sondern weil ich will.

Geplant ist er nicht gewesen, dieser Post zur portugiesischen Mandeltarte, doch schon lang auf der Liste. Und so kommt es mir gerade recht, als mich vor ein paar Tagen der Tischler zur Terminvereinbarung ganz charmant und mit einem Augenzwinkern auf mein leckeres Instagram Profil anspricht und meint, ich könne ja zur Besprechung Kekse mitbringen und er kocht den Kaffee.

Somit ist die Sache geritzt und der Kuchen schnell gebacken. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber die Geste des Mitbringens ist eine meiner liebsten. Gutes, mit Freude selbst gemachtes Essen ist etwas besonderes. Ob nun für den Tischler, für die neuen Nachbarn oder die Kollegin. Sie tut gut - mir und den anderen.


Von daher werde ich sie weiter kultivieren und meine Kuchen, Salate und portugiesischen Köstlichkeiten teilen. Hier bleibt es erstmal in digitaler Form, aber sei gewiss, die Mandeltarte ist leicht selbst gemacht, schmeckt famos und bringt dir und deinen Bedachten ein paar leckere Momente.


Falls du noch ein bisschen weiter stöbern willst, findest du hier noch weitere Rezepte aus Portugal. Meine Sammlung wächst und wenn du nichts davon verpassen willst, dann melde dich gern zu meinen Newsletter an.


Bom apetite!

Antje





"Tarte de Amêndoa" - Portugiesische Mandeltarte



Zutaten für den Boden

  • 2 Eier

  • 90g Butter, geschmolzen

  • 2 EL Milch

  • 180g Mehl

  • 150g Zucker

  • abgeriebene Schale einer Bio Zitrone

  • Salz


Zutaten für die Füllung


  • 100g weiche Butter

  • 100g Zucker

  • 6 EL Milch

  • 150g Mandelblättchen






Zubereitung der Mandeltarte " Tarte de amêndoa"

  • Backofen auf 180 Grad vorheizen