Von Rote Beete Salat, Buchweizen Wraps mit Gemüsefüllung und einer langen Freundschaft

Ein neuer "friends in my kitchen" Blogpost mit einer Freundin, die mir quer durch die Welt folgte

Es gab eine lange Pause hier, bei meinen "friends in my kitchen" Blogposts. Meine Rezepte Serie, in der ich die Lieblingsrezepte meiner Freunde aus aller Welt nachkoche und vorstelle ist diversen Lebens- und Arbeitsereignissen gewichen. Wie das so ist, mit freien Projekten - sie werden ab und an einfach zweitrangig behandelt.

So gar nicht zweitrangig ist aber diese Vorstellungsrunde hier. Und sie ist auch noch besonders besonders, denn: meine Freundin Lina, von der diese phänomenal einfachen und superleckeren Rezepte stammen, war direkt mit dabei. Wir kochten gemeinsam in meinem Gartenstudio, kurz bevor wir in die Corona Isolation weichen mussten. Lina bereitete zu, ich fotografierte und war so dankbar für ihre Hände, Arme und nicht zuletzt das leckere Essen, das wir uns im Anschluss im Garten schmecken ließen.

Aber bevor ich das Rezept zum Rote Beete Salat und den Buchweizen Wraps verrate, eine kleine Ode an Lina - die Frau, die mir um die halbe Welt folgte, um mich sicher wieder nach Hause zu bringen. Jetzt aber mal von vorn:

Lina und ich kennen uns seit der 10. Klasse. Die musste ich nämlich wiederholen, weil ich mich 1994 zu einem Austauschjahr in Australien hinreisen lies. Als ich wieder zurück kam, landete ich eine Klassenstufe unter meiner ursprünglichen und lernte Lina kennen. Der Rest ist Geschichte und wenn man sich für eine so lange Zeit nicht aus den Augen verliert, immer wieder zusammenkommt, sich unterstützt, füreinander da ist und neben gemeinsamen Tränen und Lachanfällen auch noch gut miteinander verreisen kann, dann ist da im Grunde einfach etwas richtig gut und wird auch so bleiben.

Lina hat mich am Ende meines vierten "Absetzversuches" in Form eines Work & Travel Jahres in Australien auch dort abgeholt. Sie hat mich dort erlebt, meine Gastfamilie und Freunde kennengelernt, den Mut gehabt, um die halbe Welt zu fliegen und mich ins Flugzeug zu stecken und mit einem Zwischenstop auf Bali wieder nach Hause zu bringen. Mit ihr ist es immer schön und entspannt. Unser beider Leben hat sich seither sehr verändert. Jetzt haben wir Familien und nicht immer die Zeit und Muse regelmäßig im Kontakt zu sein. Aber darum geht es irgendwie auch nicht. Denn jedesmal wenn wir es sind, ist es gut und schön und fühlt sich an, als wäre kaum Zeit seit der 10. Klasse vergangen, als sie vor mir saß und ich mich gut hinter ihrem Rücken vor der Französisch Lehrerin verstecken konnte.

So eine ist Lina. Jeder sollte eine Lina in seinem Leben haben.

Nun lasst uns aber mal zu den alten Kamellen kommen. Fotos aus der Schatzkiste von vor seeeehrr langer Zeit. Und ein paar aktuelle, als wir uns die Rote Beete in Salatform, die Buchweizen Wraps mit Gemüsefüllung und noch ein paar mehr Köstlichkeiten nach dem Fotoshooting einfach schmecken ließen. Ein Fest. Ein Prosit auf die Freundschaft! Ein Hoch auf die Food Fotografie und überhaupt: auf das Leben.


Rezept "Rote Beete Salat" mit Schafskäse und Walnüssen


Zutaten für 2 Personen

  • 1 süßlicher Apfel

  • 4 vorgegarte Rote Beten (vakuumverpackt)

  • 80g Schafskäse

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 2 Schalotten

  • 20g Walnüsse

  • 2 TL Olivenöl

  • 2 EL Apfelessig

  • 1 TL Honig

  • 1 TL Tafelmeerrettich

  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben oder Stücke schneiden

  • Rote Beete in dünne Stücke schneiden

  • Schafskäse zerbröseln

  • Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken

  • Schalotten schälen und in Ringe schneiden

  • Walnüsse hacken

  • Öl mit Essig, Honig, Meerretich und Salz, sowie Pfeffer verrühren

  • Rote Beete, Äpfel mit der Petersilie, den Schalottenringen und dem Dressing vermengen

  • mit Schafskäse und Walnüssen bestreuen


Rezept Buchweizen Wraps mit Gemüsefüllung


Zutaten der Wraps für 2-4 Personen

  • 150g Buchweizenmehl

  • 250ml Wasser

  • 1 Prise Kurkuma

  • 1 Prise Salz

für die Gemüsefüllung

  • 2 Avocados (mit der Gabel zerquetscht)

  • Zitronensaft

  • kleingeschnittene Tomaten

  • Frühlingszwiebeln

  • nach Belieben Knoblauch

  • etwas Koriander

  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • alle Zutaten für die Wraps miteinander verrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen

  • inzwischen die Gemüsefüllung zubereiten, alle Zutaten miteinander vermischen und abschmecken

  • wer mag, kann zusätzlich noch Gemüse nach Geschmack anbraten und auch als Füllung nutzen (ich liebe ja angebratene Möhren)

  • nach der Quellzeit, die Wraps in Kokosöl ausbacken, dann mit der Gemüsefüllung bestücken und warm genießen!




NEU AUF DEM BLOG

E-Mail an Antje  

Telefon: +49.172.8717885 

Firmensitz: Leipzig

Newsletter

© 2020 Antje Braga