Ein "Zaubertrunk" in der Erkältungszeit - schwarzer Rettich mit Honig



Es ist wieder soweit. Jedes Jahr das gleiche. Husten, Schnupfen, Heiserkeit - seid zur Heiterkeit bereit. Mal ehrlich, seit ich in den Elternstatus gewechselt bin, bekommen die Winter in unseren Breitengraden eine ganz andere Bedeutung. Ich bin froh, wenn es sich im März langsam wieder etwas entspannt. Das zunehmende Alter des Nachwuchses hilft auch, es wird immer besser und die Häufigkeit der Infekte lässt langsam nach. Aber trotzdem...

Immer auf der Suche nach einem Hausmittel, dass tatsächlich hilft und nicht nur ekelhaft schmeckt, ist mir in diesem Jahr folgendes Rezept vor die Nase gehüpft.

Es hat dem Kleinen so gut geschmeckt und geholfen, dass ich diese schön aussendende Kombi aus Rettich und Honig fotografisch festhalten musste. Lange schmeckt der Rübensaft allerdings nicht, max. einen Tag, dann verzieht der Spross das Gesicht und selbst der Name "Zaubertrunk" zieht nicht mehr...


Für alle Nachmacher kommt hier das kurze Rezept und ein kleines Video dazu.


Hatschi, gute Besserung und einen schönen Winter!


Schwarzer - Rettich - Zaubertrunk

(aus: "Wickel & Co. - Bärenstarke Hausmittel für Kinder" von Ursula Uhlemayr // Werbung weil Namensnennung // Bitte bei Erkrankungen den gesunden Menschenverstand einsetzen und bei Bedarf die Ärztin / Arzt aufsuchen! Das hier ist wirklich nur ein Hausmittel!)


Wirkung

Schleimlösend bei Husten und Erkältung


Zutaten

1 schwarzer Rettich

5-10 Esslöffel Honig, je nach Größe es Rettich


Zubereitung

- Deckel vom Rettich abschneiden, aushöhlen und mit Honig auffüllen

- Deckel darauf setzen und 1,5h stehen lassen

- steht der Hustensaft länger, dann im Kühlschrank in einem Schraubglas aufbewahren


Dosierung

- Kleinkinder ab 2 Jahre max. 1 TL

- ältere Kinder und Erwachsene 2 bis 3 TL pro Gabe bis zu 4 x täglich bei Bedarf








NEU AUF DEM BLOG

E-Mail an Antje  

Telefon: +49.172.8717885 

Firmensitz: Leipzig

Newsletter

© 2020 Antje Braga