top of page

Kränzchen mit Friends-chen Advent ganz einfach - Mix & Match

Styling: Friederike Fabricius

Fotografie: Antje Braga

Konzept: Friederike Fabricius & Antje Braga


Als ich vor ein paar Wochen im Auto Richtung Störmthaler See saß, an einem stürmischen Herbsttag, da kam mir der Gedanke, mein diesjähriges Weihnachts - Blogspecial nicht im Alleingang zu machen. Ich sehnte mich nach guter Gesellschaft und in entspannter Atmosphäre gemeinsamen kreativ zu werden.

Mir fiel sofort Friederike vom Fleckschen Gut ein. Kennengelernt habe ich Friederike als Kundin. Sie beauftragte mich Fotos von ihren wunderschönen Ferienwohnungen in Leipzig, nahe des Völkerschlachtdenkmals, zu machen.

Friederikes Sinn für Styling, ihre Hingabe bei der Gestaltung der Ferienwohnungen und den Vorbereitungen zum Shooting beeindruckten mich sehr. So blieben wir in Kontakt und fanden heraus, dass uns vor allem die Liebe zu schönen Dingen verbindet.



Bei unserer gemeinsamen Vorbereitung war das Thema schnell gefunden. Wir wollten gern etwas kreieren, das unserem diesjährigen Bedürfnis nach Einfachheit, echtem Beisammensein, Wärme und Tradition entsprach. Die letzten Jahre waren trubelig. Noch immer ist es herausfordernd an vielen Stellen und wird wohl sicher auch noch bleiben. Umso wichtiger scheint es mir, bewusst inne zu halten, gemeinsam Zeit zu genießen und das Schöne aktiv ins Leben zu holen.

Herausgekommen sind kleine Bastelideen, einfache, aber unglaublich leckere Rezepte, die mit wenig Tamtam zu viel Freude führen.


"Kränzchen mit Friends-chen" , Advent ganz einfach - Mix & Match


Der "Mix & Match" Stil funktioniert wie der Name schon sagt, indem man unterschiedliche Accessoires miteinander kombiniert. Du hast keine Kuchenplatte zur Hand? Dreh' doch mal eine Tasse um und setze einen Teller obendrauf. Und schon wirkt der Tisch ein bisschen festlicher.

Nicht immer muss alles super gestylt, aufeinander abgestimmt und vor allem neu gekauft werden. Wir haben uns bei den Vorbereitungen auf ein Farbkonzept geeinigt, welches die Farben der Basteleien, des Essens und unserer vorhandenen Geschirrsets und Accessoires aufgriff. Blau, weiß, gold, rot.



Advent, Advent ... das erste Häppchen


Nun aber genug der Einleitung. Kommen wir zum ersten Adventshäppchen. Heute kommen ein paar sehr einfache Tipps zu schönen Basteleien und ein kleiner Snack, der in null komma nix auf den Tisch kommt.

Ich muss ja zugeben, dass ich nicht die große Bastlerin bin. Aber die Vergoldung der im Wald gesammelten Eicheln und das Basteln dieser schönen Papiersterne, die haben tatsächlich etwas meditatives. Auch in netter Runde mit Freunden ein herrlicher Zeitvertreib, bei dem man locker auch noch schnacken kann.

Bevor es aber zu den Anleitungen geht, bekommt Ihr noch eine Vorschau, denn wir haben ja vier Adventshäppchen versprochen.



*Adventshappen Nummer 2: Rugalach & Eierlikörkuchen für süße Stunden*


*Adventshappen Nummer 3 - Weihnachtssirup - Geschenkidee zum selber kochen oder selber trinken*


*Adventshappen Nummer 4 - portugiesischer Snack - Frischkäse mit karamellisiertem Paprika*



Rezept Blätterteigteilchen mit Mango Chutney



Zutaten für die Blätterteigteilchen

  • Blätterteig

  • Mangochutney

  • Ziegenfrischkäse

  • Olivenöl

  • grober schwarzer Pfeffer


Zubereitung

  • den Blätterteig mit etwas Rundem ausstanzen, z.B. einem Glas

  • das Mangochutney in der Mitte der Kreise verteilen

  • darauf Ziegenfrischkäse streichen

  • die Ränder der Blätterteigkreise mit Olivenöl bestreichen

  • groben Pfeffer darauf streuen

  • im Backofen ca. 10-12 Minuten bei 180 Grad backen










Die Basteleien: Papiersterne & goldene Eicheln



Eicheln sammeln im Herbst macht Spaß. Meine Familie und ich spazierten im Wald, die Pilze zeigten sich uns leider nicht, dafür knirschten tausende heruntergefallene Eicheln unter unseren Füßen. Mit Acrylfarbe, die es in kleinen Tuben in jedem Bastelgeschäft gibt, kann man sie so richtig zum glänzen bringen.

Die Hütchen mit ihren kleinen Ästchen geben einem dünnen Draht Halt, den man braucht, wenn sie später am Weinnachtsstrauß hängen sollen. Mehr ist es tatsächlich nicht. Und wie schon gesagt, eine durchaus meditative Beschäftigung. Ach, und sie eignen sich auch dazu den Rand der weißen Tortenplatte zu verschönern. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.




Für die Papiersterne leite ich Euch sehr gern auf eine andere Seite weiter. Die Anleitung zu den Sternen habe ich vor zwei Jahren bei Antetanni gefunden und besser kann ich es auch nicht. Ich bastel diese Sterne seither jedes Jahr.

Sie sind das Level an Origami, welches ich noch bewältigen kann. Beim dritten Stern flutscht es dann auch und es geht fast wie von selbst.

Diese Sterne sind auch eine schöne Geschenkidee.

Entweder mit Faden zum Aufhängen, auf einer Weihnachtskarte festgemacht oder als Dekoration auf dem Geschenk. Probiert es aus!







 


Zum Abschluss heute möchte ich Euch die schönen Entstehungsfotos des Weihnachtskranzes von Friederike nicht vorenthalten. Ich bin immer wieder fasziniert mit welcher Leichtigkeit und welchen simplen "Zutaten" Friederike so schöne Dinge zaubert. Aber schaut selbst!


Ich wünsche Euch von Herzen ein schönes erstes Adventswochenende!

Lasst mich gern wissen, wie Euch das erste Häppchen geschmeckt hat. Hier oder auf Instagram, oder einfach per Mail. Ich freue mich immer über ehrlich gemeintes Feedback!


Bis zum nächsten Wochenende!

Eure Antje




Comments


bottom of page