"Sag´ mal Danke" 2018!



“Sag’ mal danke!” wurde ich als Kind oft aufgefordert. Ich machte meist brav, was man von mir verlangte und lernte mehr die Aufforderung und gute Manier, die sich dahinter verbarg, als die Schönheit, die in einem ehrlich gemeinten “Danke” stecken kann. Dankbar sein und danke dann auch tatsächlich sagen empfinde ich heute viel mehr, als nur reine Höflichkeit. Es hebt die Stimmung an, die eigene, sowie die des Empfängers. Es ist ein kleiner warmer Regen, Balsam für die Seele. Es ist egal wie groß oder klein etwas ist wofür wir dankbar sind, “shout it out” ! Und deshalb gibt es jetzt noch eine “end of year” Reflexion, die Euch DANKE sagen will, für´s immer mal bei mir “vorbeischauen, lesen und in Fotos schwimmen“.

Ich bin dankbar für meinen größten analogen Support: meinen Mann und unsere Kinder, diese verrückte Patchwork Familie die über Europa verteilt lebt und mich immer wieder vor neue Herausforderungen und Reisen stellt.

Ein riesiges DANKE an all die coolen kreativen inspirierenden Menschen und v.a. Frauen, die ich dieses Jahr auf Arbeit, in verschiedensten Work- und Popupshops , Meetups - oder einfach so- treffen durfte.

DANKE an alle meine Arbeit auf unterschiedlichsten Wegen unterstützt haben und an diejenigen, die mir vertrauten, sie mit meiner Fotografie festzuhalten - es war mir eine Ehre!

Und last but not least, auch ein DANKE an mich (ja, dass darf man), dass ich mich nicht unterkriegen lasse, nicht aufhöre lernen zu wollen, ans Gute glaube und dran bleibe, auch wenns manchmal zum “Haare raufen ist”...aber zum Glück hab’ ich ja dafür noch genug!

Kommt gut rüber Ihr Lieben!


Eure Antje


Und weil´s so viele schöne Momente gab dieses Jahr, eine kleine Kollektion daraus!